Follow

Morgen in der VHS Bochum: in

Im 2. Teil unserer VHS-Reihe haben wir Kerstin Kastenholz zu Gast, die u.a. als Friedensfachkraft in Peru gearbeitet hat. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Heeder Soto, ein peruanischer Dokumentarfilmer, hat sie 2017 den Film „Titicaca und die verschwundenen Gesichter“ gedreht, aus dem wir Ausschnitte zeigen werden. Der Film zeigt die gravierende Umweltverschmutzung durch den Bergbau und damit einhergehende Menschenrechtsverletzungen.

Darüber hinaus sprechen wir über die Arbeit der Wahrheits- und Versöhnungskommission (Yuyanapaq) und über die jahrzehntelange Zusammenarbeit der Bochumer Amnesty-Gruppen mit Organisationen in Peru, die Aktivist*innen juristisch gegen haltlose Terror-Anklagen verteidigen.

Dienstag, 12.11.2019, 19-20:30 Uhr, Eintritt frei
VHS Bochum (Clubraum), Gustav-Heinemann-Platz 2–6, Bochum

bochum.amnesty-international.d

Sign in to participate in the conversation
Ruhr.Social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!