Mit etwas Glück, mobilisiert Putin sich gerade die Leute zusammen, die ihn schlussendlich zu Fall bringen.

Da die Originalposts wohl zum Großteil nicht mehr gespeichert sind, hier aus gegebenem Anlass eine Rekonstruktion der kleinen Sammlung aus 2021 zum Thema Digital Na(t)ives & #Whatsapp

Teil 1:
Alles in echt so passiert...(schon mehrmals und generationenübergreifend):
😀 "Ich schicke Dir dann das Foto als Whatsapp."
🤓 "Ich bin nicht bei Whatsapp."
😱 "Echt nicht?"
🤓 "Nein..."
😟 "Och...dann kann ich Dir das Foto ja gar nicht schicken."
🤓 "Du könntest es auch auf anderen Wegen schicken, zum Beispiel per Email."
😯 "Häh? Kann man über Email Fotos verschicken??"
🤓 "Ja..."
😲 "Echt??? Ich dachte, das geht nur über Whatsapp!"

Teil 2: Alles in in Echt so passiert... Digital Na(t)ives & #Whatsapp:
🔊 "Dieser Zug wird umgeleitet. Die Halte X, Y und Z entfallen. Nächster Halt ist Q."
🤓 "Kannst Du mal schauen, ob von Q aus ein Bus oder so nach X fährt?"
😀 "Ja, klar!"
🤓 "Danke."
(...)
🤓 "Und, gibts eine Verbindung?"
😐 "Es hat noch keiner geantwortet."
🤓 "Wer sollte denn antworten?"
😀 "Na, auf Whatsapp!"
🤓 "Ach so, ich dachte eher an die Fahrplanauskunft..."
😕 "Häh? Da hab ich keine App für."
🤓 "Und im Browser?"
😯 "Brauser??"

Teil 3: Alles in Echt so passiert... Digital Na(t)ives & #Whatsapp
🤓 : „Ich hatte Dir Frage X auf die Mailbox gesprochen letzte Woche…“
😌 : „Ach ja, hab ich gehört.“
🤓 : „Hatte es Dir auch noch mal per SMS und Email geschickt, weil keine Antwort kam.“
😌 : „Ach ja, hab ich gelesen.“
🤓 : „Du hattest noch nicht geantwortet…“
😲 : „Ich konnte leider nicht direkt antworten, weil Du ja kein Whatsapp hast!“

Teil 3a: und so geht es dann meist weiter...
😲 : „Ich konnte leider nicht antworten, weil Du ja kein Whatsapp hast!“
Variante 1:
😒 "Das ist immer so umständlich mit Email..."
Variante 2:
😬 "Ich konnte nicht auf die Email antworten, weil ich nicht im Internet war!"
🤓 "Aber WhatsApp ging?"
🤨 "Häh?"

Teil 4:
🤓 „Och nö! Da kann man nur Karten bestellen, wenn man sich deren App installiert! Ist nicht über die Homepage möglich.“
😀 „Ist doch toll, dass die ne eigene App haben!“
🤓 „Naja…die brauche ich nur 1x im Leben. Habe ich dann nach der Bestellung direkt wieder deinstalliert.“
😀 „Warum? Ist doch super, dass es dafür extra ne App gibt!“
(…)
🤓 „Ich hab Dir Deine Karte jetzt per Email geschickt.“
😱 „Email?? …Ach ja, Du hast ja kein Whatsapp!!“
🤓 „Ich könnte Dir auch helfen, Messenger X, Y oder Z zu installieren und einzurichten.“
😒 „Och nö! Ich will mir mein Handy nicht mit so komischen Messengern zumüllen!“

...Fortsetzung folgt! tbc 😬

Die restlichen Teile finde ich ad hoc nicht wieder und ergänze sie ggf. später hier noch...
Bis dahin:
🔐 Keep 'Em Separated: #whatsapp
🎸 Come Out And Play: #xmpp #matrix
invidious.namazso.eu/watch?v=1…

Und Eure Erfahrungen??
@ueckueck @Ojelabii @fediverse_connection @caos

fyi:
@musicmatze @wuffel @crossgolf_rebel @opili @IzzyOnDroid @krille @0mega @Cedara @caos @kurt @raschmi
the offspring - "come out and play"

Im März übernahm ich eine Abteilung, die am Boden lag. Über 30 Berufe bilden wir aus. Mit über 200 Auszubildenden. Im Februar war ich vor Antritt eingeladen, einer Ausbilderkonferenz beizuwohnen, in der die Zufriedenheit der Auszubildenden mit ihrer Ausbildung Thema war. Mein Bereich, war mit Abstand letztplatziert. Nun wurde eine neue Erhebung durchgeführt und meine 10 Auszubildenden, haben die Abteilung auf Platz 1 bewertet. Und es freut mich. Wirklich. Sehr.

Umfrage / Körperfunktionen 

So. Nun mal zu den wichtigen Umfragen. Pupst ihr vor eurem Partner?

Heute schaue ich Kommissar mit Rowan Atkinson auf 3Sat.
So gut, dass es mich nicht stört es zum xten Mal zu gucken. 😄🤩

Gesuch, 😢 Krieg, Followerpower 

Liebe Leute,

eine hoffentlich einzelfällige Suchanfrage an dieser Stelle:

Eine Person, die im Krieg schwerstens verletzt wurde, sucht dringend einen Rollstuhl.

Meldet euch, falls ihr im #Ruhrgebiet lebt und einen auftreiben könnt. Danke!

Lasst eure #Followerpower wirken. ✊

#gesucht

Moin Moin & Servus,

ich diskutiere und debattiere gern. Ich kann das auch recht gut, In der Schule war ich in einem Debattier-Club. Man hört zu, lässt seinen Gesprächspartner zu Wort kommen und argumentiert möglichst sachlich. Daraus ergibt sich ein meist recht gepflegtes Gespräch.

Im Internet hat das zu DFÜ-Zeiten noch gut funktioniert. Da gab es Foren. Dort schrieb man etwas hinein und wartete auf Antworten, auf die man dann reagierte.

Heute ist Social Medie Fischmarkt.

Jetzt #Kaffee! :-)

@tazgetroete : Was ich immer sage! Und nein, ich halte "Social Media" weder für völlig unnötig noch für Teufelswerk! 😉

In der westlichen Welt ist heute Google die Suchmaschine, Amazon der Onlinehändler und Facebook das so­zia­le Netzwerk. Wettbewerb und damit auch Vielfalt im alten Sinne gibt es hier nicht mehr.


Schön, dass wir Menschen so bequem sind. Statt mal selbst den Hintern hochzubekommen (schließlich sind seriöse Quellen direkt für jeden verfügbar, der danach schaut), verlassen wir uns lieber darauf, dass uns schon irgendwer mit "ausgesuchten guten Informationen" auf den gängigen Plattformen bewirft.

Doch wir können etwas dagegen unternehmen, ein bisschen und jetzt gleich. Wir können aufhören, innerhalb von Sekunden Dinge zu retweeten, die uns unruhig machen, um damit andere unruhig zu machen.


Zumindest in den sozialen Netzwerken überlese ich - so gut es eben geht - laute Bad News und sich dann in Kommentaren verselbständigende Prophezeiungen, Genörgle und, nicht zuletzt, Pöbeleien.

Ich entziehe mich alledem - und ja, ich musste auch erst ein wenig üben. 😀 "Nachrichten" lese oder schaue ich grarantiert nicht in sozialen Medien, dafür höre ich mir die gezielt einige wenige Male pro Woche im Radio an oder schaue dazu bei #phoenixdertag im linearen Fernsehen rein. Ähnlich verhält es sich mit Lesestoff: Ab und zu mal #taz und seltener mal unsere #lokalzeitung , ja, noch ganz altmodisch als #printmedium auf Papier. 😀

Für alles andere habe ich mir wohl sortierte und ebenso ausgewogene(!) Listen in meinem RSS-Reader angelegt. Dort sind neben Feeds zu meinen Leidenschaften wie #lofifotografie und #vinyls auch Inhalte zu finden, die nicht unbedingt nur "meine Blase" bedienen. Ich kann, wenn ich denn will. Aber eben nur dann, wenn ich auch will - und die Notbremse ziehen kann.

Aus den großen Netzwerken bin ich schon lange raus bzw. nicht mehr aktiv. Instagram vor langer Zeit verlassen, FB unbenutzt, gestern auch endlich gelöscht. Nur Twitter halte ich mir noch - nicht um dort zu lesen, sondern um den einen oder anderen meiner Posts hier im #fediverse dorthin "auszuliefern".

Seitdem ich mich der allgemeinen Lautheit noch weniger hingebe, geht es mir deutlich besser.

Einfach mal den Finger stillhalten. Denken wir ruhig darüber nach, eine halbe Stunde oder so.


Sag ich doch! ( 😀 Sorry, der musste noch kurz sein!)

stop making gender a required field.

Goodness gracious – shocking!
Da willst du dich endlich zu ewigen Ruhe betten, und trotzdem Überstunden und endlos Besuch von der ganzen Mischpoke mit Freunden; ich kenne diese Leute überhaupt nicht! ... (Those paparazzi are really annoying today, aren't they, Philipp my dear?)

Ein Danke noch an die grossartige Moderatorin der
for this to the

So, jetzt wünsche ich noch eine gute, ruhige Hand für seine Zeit als König und dann ist auch Feierabend mit dem to the 👋🥹

HHC, ein halbsynthetisches Cannabinoid, das auf CBD-Blüten aufgebracht und frei verkauft wird, weil die Substanz (noch) nicht vom NpSG erfasst wurde. Die Wirkung soll sehr ähnlich zu THC sein, allerdings weiß man natürlich nichts über eventuelle gesundheitliche Auswirkungen.

Himmelherrgott, beendet *endlich* die Prohibition für alle Drogen, damit dieses potenziell gefährliche Katz-und-Maus-Spiel endlich ein Ende hat und die Leute beraten werden und sicher konsumieren können!

Derweil die sich auf nach Winsor Castle macht, um neben ihrem Philip zu liegen zu kommen: Auf gibt es einen sehr guten, angemessenen Ton und sehr wenig Geschwätz. Das mag ich.
Und auch: Wenn eins die Trauer der Briten zu viel ist, möchte ich sagen: Schon mal Fussball WM in Deutschland erlebt? Jeder kehre vor der eigenen Tür.
Außerdem hilft im Zweifel auch mal abschalten.

So viele, unterschiedliche Menschen friedlich zusammen zu kriegen ist etwas gutes. to the

Stelle fest: Ich kann dem HopeForMercy/ BewareOfJudgement Gedöns nichts mehr abgewinnen. 🤷‍♀️

Unsere WG in #berlin löst sich zum 15. November auf und ich hab leider immer noch kein neues Zimmer gefunden. Hat jemand ein Plätzchen für mich oder weiß sonst wie weiter? :thinktink: ALG II / Bürgergeld. Anmeldung nötig. Bitte weitersagen! :boost_ok:

Der hat noch einen wichtigen Forschungsauftrag. 👉👃
😅

Ältere anzeigen
ruhr.social

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).