Follow

Zeitumstellung: Wir sind jetzt zumindest schon so weit, dass die Tage nicht mehr von Winterzeit, sondern von Normalzeit spricht (was sie ja auch ist).

Ich schlage vor, die "Sommerzeit" in "Frühaufsteherzeit" umzubenennen. Mal sehen, ob sie dann immer noch so beliebt ist.

@andre Es ist wirklich erstaunlich, dass man bei der Entscheidung, ob künftig nur Normalzeit oder "Frühaufsteherzeit" 👍️ gelten soll, die Bürger entscheiden läßt anstatt die Wissenschaftler. Mailab hat das mal ganz toll erklärt.
Allerdings ist die Mitteleuropäische Zeitzone extra groß, so dass nur für wenige Mittagslicht und 12 Uhr übereinstimmt, von dem meist nicht mit der inneren Uhr übereinstimmen Tagesablauf (besonders für Schüler) ganz zu schweigen. Es ist also vielleicht sowieso egal.

@blueplanetslittlehelper Die Größe der Zeitzone ist sicher nicht unproblematisch. Ich persönlich sehe aber auch keine Grund, warum man Mitteleuropa nicht in mehrere Zeitzonen einteilen kann. Ich denke, dass Menschen schon damit klar kommen, dass die Zeit beim Überqueren einer Grenze um 1 Stunde verschoben wird. (Es gibt übrigens auch Zeitzonen, die um halbe Stunden verschoben sind.)

@andre Das denke ich auch. Aber die praktische Umsetzung in Wirtschaft und Kommunikation ist vielleicht komplizierter als für Privatpersonen, allerdings funktioniert es in der USA ja auch problemlos - wir sind faul geworden.

Sign in to participate in the conversation
Ruhr.Social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!