Follow

An alle Eltern, denen der Datenschutz Ihrer Kinder wichtig ist:

Bitte zeigt Eurer Schule, dass Ihr nicht einverstanden seid, dass Microsoft, Apple, Zoom etc. für den Distanzunterricht genutzt werden.
Schreibt eine Mail, ruft an. Selbst, wenn es keine direkt sichtbare Änderung ergibt, bewirkt Eure Nachricht etwas.

@andre Ich habe seit > 1 Jahr, als bei uns eine "Benutzerordnung für die Nutzung von Office 365" quer durch die Schule verteilt wurde, eine Beschwerde beim #Landesdatenschutzbeauftragte|n laufen.

Resultat war am Anfang: Ja, stimmt, die Benutzungsordnung ist unzulässig.

Seitdem: Nix mehr.

Auf neuerliche Nachfragen stellt man sich tot und antwortet einfach gar nicht mehr.

Ich erwäge, hier eine Dienstuntätigkeitsbeschwerde einzureichen oder die Sache direkt bei Gericht einzutüten...

@nexusplasma Das ist ja interessant. Bist Du in NRW?

Wer ist denn aus Deiner Sicht untätig? Die Schule oder der/die Landesdatenschutzbeauftragte/n?

@nexusplasma Ah, jetzt habe ich gesehen, dass Du in Hessen bist. Ich bin in NRW.

@andre Der Datenschutzbeauftragte müsste der Schule eigentlich die Nutzung untersagen, macht aber nix.

@nexusplasma Bekäme man eigentlich eine Nachricht darüber, dass der Schule die Nutzung untersagt wurde? Oder kann es auch sein, dass die sich nur nicht dran halten?

@andre Also normalerweise bekommt man schon einen abschließenden Bescheid, wenn ein Verfahren geschlossen wird. War jedenfalls bislang immer so...

@nexusplasma Wenn der Landesdatenschutzbeauftragte untätig ist, müsste doch der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, @ulrichkelber, zuständig sein, oder nicht? Vielleicht kann der Dir helfen?

@andre @ulrichkelber Nein. Der Bundesdatenschutzbeauftragte ist für Bundes-IT zuständig. Wir haben einen Volljuristen im Büro, der kümmert sich jetzt erstmal um die Untätigkeitsbeschwerde. Wenn das nichts hilft, reichen wir. Klage bei Gericht ein...

@andre @ulrichkelber Was für Lullis in Hessen beim Datenschutzbeauftragten arbeiten, hat sich sogar bis zur Schufa rumgesprochen.

Für ihr vielfach kritisiertes Projekt mit vollem Zugriff auf die Kontoauszüge wollen sie das so verorten, dass der hessische Datenschutzbeauftragte zuständig ist, da kommt man besser durch als in Bayern:

vzbv.de/pressemitteilung/schuf

@nexusplasma
Also ich finde es höchstspannend. Vielleicht verstehen Institutionen nur Drohungen vom Gericht?!

@andre

Sign in to participate in the conversation
Ruhr.Social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!