Folgen

Ich hab hier ein kleines Dilemma und würde mal gerne eure Meinung dazu wissen.

Eine Bekannte hat leider ihren Sohn (36) an Krebs verloren. Jetzt hat sie mich gebeten mir mal die Computer Hardware zu sichten und ggfs. zu sichern

Jetzt hat er eine beachtliche Sammlung an Filmen und auch eine ziemlich große Menge an Pornos aufgebaut.

Was mach ich jetzt mit dem ganzen Zeug? Ist es ok wenn man sowas löscht und die Hinterbliebenen davor "bewahrt" oder besser doch "bei der Wahrheit bleiben"?

· · Web · 7 · 0 · 1

@dasistdaniel
Weg damit.
Die Hinterbliebenen müssen nicht alles wissen, was jemand im stillen Kämmerlein getrieben hat.
Zumindest nicht, solange sie ihn nicht zum Heiligen stilisieren.

@dasistdaniel wenn sie dich bitten, seine Wohnung auszuräumen, würdest du ihnen die unterm Bett gefundenen Schmuddelheftchen zeigen?

@dasistdaniel
Ich weiß gar nicht was es da zu überlegen gibt. Lösch das Zeug 🙂

@dasistdaniel Tu weg. Frag Dich einfach, ob er das gewollt hätte.

@dasistdaniel pornos löschen, aber filme aufheben/übergeben. vielleicht gibt es gemeinsame erinnerungen an kinobesuche, filmabende.

herzliches beileid auch.

@dasistdaniel Etwas late to the Party, aber trotzdem mein Senf: Gehe nicht davon aus, dass er die Pornos anderen gezeigt hätte, deswegen würde ich sie löschen.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
ruhr.social

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).