Folgen

Kann mich jemand mal in die richtige Richtung schubsen? Mir fehlen die passenden Begrifflichkeiten dafür.

Ich würde gerne mit eine Text (ich weiß gar nicht ob der Begriff hier überhaupt richtig ist) bauen.
Trainingsdaten wäre etwas in der Richtung

16.07.2020 - [Zahlenfolge]
18.05.2019 - [Zahlenfolge]
usw.

und dann möchte ich einen prompt in dem ich ein anderes Datum eingeben kann und bekomme dann die vermutete Zahlenfolge zurück.

· · Web · 6 · 1 · 1

@dasistdaniel Klingt eher so, als ob du ein Neuronales Netz bauen willst (auch Multilayer Perceptron genannt), was eine Eingangs- und eine Ausgangsgröße kodiert, also wie die Regression einer Funktion in einem x-y-Koordinatensystem.
Als x müsstest du das Datum in ein Format bringen, was maschinell verständlicher ist, also zB Relativwerte statt Datum. Y wäre deine Zahl. Oder gibt es keinen mathematischen Zusammenhang und das sind Zufallszahlen? Für MLPs: nimm das scikit-learn package.

@dasistdaniel Hast du die Trainingsdaten vorliegen? Prinzipiell brauchst du da kein abgefahrenes Machine Learning Modell für. Du könntest mit Partnern Matching deutlich schneller gute Ergebnisse erzielen. Also vielleicht einfache RegEx.
Falls du doch in (Natural Language Processing) abtauchen möchtest, empfehle ich . Einfache API für Tokenisierung, Klassifizierung etc. Arbeitet mit div. Modellen (Transformers)
Melde dich gerne, falls du Fragen hast.
spacy.io

@dasistdaniel könntest du mal ein Beispiel für Zahlenfolge nennen? So ist das noch nicht zu beantworten.

@guerda mir fehlte die letzten Tage etwas die Zeit.
Aber wie hier schon vermutet wurde, ging es tatsächlich um die Lottozahlen und da ich heute zufälligerweise meinen Rentenbescheid bekommen habe, hat dieses Projekt jetzt oberste Priorität! :ablobcatrainbow:

@dasistdaniel das kann ich gut nachvollziehen. Willst du die Beziehung von Datum zu Lottozahlen lernen lassen oder einfach die Häufigkeit von einzelnen Zahlen auswerten?

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
ruhr.social

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).