Follow

Nestlé braucht mehr Wasser – und hat sich dafür Quellen in Florida ausgesucht. Der Lebensmittelkonzern will dort täglich mehrere Millionen Liter Wasser abpumpen und in Flaschen füllen. Kritiker sehen das sensible Ökosystem in Gefahr.

utopia.de/nestle-wasser-florid

@glsbank Ja, wir haben den Planeten ERDE auch noch nicht genug vermüllt. Wasser in Unmengen fördern und in Plastikflaschen abfüllen ist da sicherlich "der richtige Weg". Von den Schäden durch den Wasserverlust in diesem Umfang, den sinkenden Grundwasserspiegel und die sich daraus ergebenden Probleme ganz zu schweigen. Nun, deshalb müssen wir auch in die Weiten des Weltalls aufbrechen und neue bewohnbare Planeten finden. Unsere ERDE haben wir innerhalb der letzten 125 Jahre weitgehend "verheizt".

Sign in to participate in the conversation
Ruhr.Social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!