Follow

Sollten diese Prognosen eintreffen und weniger konventionelles Fleisch produziert werden, würde sich dies positiv auf die CO2-Emissionen auswirken, denn bei der Produktion von Fleisch werden große Mengen des schädlichen Treibhausgases freigesetzt. Der Weltklimarat hat die Menschen daher unlängst aufgefordert, ihren Fleischkonsum zu reduzieren. Wie seht ihr das?

@glsbank schwer vorstellbar, dass wir bei der Klimadatenlage unseren Fleischverbrauch noch ausbauen können. Es ist entweder umweltschädlich oder hochverarbeitet und etwas weniger umweltschädlich. Ich denke, der Fleischkonsum muss langfristig auf ein Minimum reduziert werden. Schade.

@glsbank
Für Europa bin ich optimistisch, da die Junge Generation wirklich Anlass zur Hoffnung gibt.
Persönlich freue ich mich auf die anstehenden Veränderungen da die Alternative, dass "nichts tun", von moralischen Gründen mal ganz abgesehen, stinklangweilig ist.
#Klimawandel #CO2 #vegan

@glsbank Gradually reduce all animal industry subsidies to zero, followed by a gradual increase in animal industry taxation.

That, in combination with the 'ethical consumption' movement could be enough.

(Oh, also, government bounties for companies and food scientists that produce successful vegan products)

@glsbank Mir fehlt dabei die Betrachtung, inwieweit Fleischproduktion durch Jagd als Alternative geeignet ist.

Ich kann mir vorstellen, dass man sehr viel Ackerfläche durch eine Kombination von Aquaponics und Jagd einsparen könnte. Gibt es Untersuchungen oder Modelle dazu?

Sign in to participate in the conversation
Ruhr.Social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!