Follow

EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hat heute vorgeschlagen, Atom & Gas als “nachhaltig Investitionen” einzustufen. Das ist ein grober Etikettenschwindel, den wir stoppen müssen. Erheben wir unsere Stimme und sagen laut: Nein!

change.org/p/eu-kommissionsche

@glsbank@ruhr.social Ich befürchte, dass das der falsche Weg ist. Es gibt einen "offiziellen" Weg, um eine Bürgerinitiative bei der Europäischen Kommission anzustrengen: https://europa.eu/citizens-initiative/
Alternativ gibt es auch Petitionen, die gehen aber an das Europäische Parlament:
https://www.europarl.europa.eu/petitions/

@glsbank demnächst wird dann auch #Diesel & #Benzin als Kraftstoff für nachhaltig im Sinne von Grün erklärt wenn nur genügend Beimischung in der #Theorie auf dem Papier erfolgt. 🤬

@mado
Mir ist es aber immer noch lieber, man investiert wieder in Atomkraft, anstatt dass munter weiter Kohle gefördert wird...
@glsbank

@joschu

Es geht ja nach meinem Verständnis um "weder noch". Also weder Geld in Kohle noch in Atomkraft stecken, sondern stattdessen in die erneuerbaren Energieträger und deren Ausbau (inkl. der nötigen Infrastrukturen). Den Blick auf die Wahl zwischen Kohle und Atom einzuengen, fühlt sich für mich wie Ablenkung an. (Kein Vorwurf an dieser Stelle.)

@mado @glsbank

@Voka
Ich verstehe deinen Einwand. Solange man aber noch nicht sämtlichen Energiebedarf mit erneuerbaren Energien abdecken kann, sollte man m.M. nicht alle Atomkraftwerke abschalten.

@joschu

Bestehende Kraftwerke abschalten ist ja auch was anderes, als in Atomkraft zu investieren (was ja wohl den Ausbau der Atomkraft, also Bau weiterer Atomkraftwerke, bedeuten würde). Wenn man das Geld, das manche für den Ausbau von Gas und Atomkraft vorsehen, komplett in Erneuerbare investieren würde, kämen wir schneller in einen Zustand, der die Abschaltung weiterer AKWs erlauben würde.

@glsbank Das ist ja wie wenn man sagen würde, Frau von der Leyens Frisur sei natürlich.

Sign in to participate in the conversation
Ruhr.Social

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!