Folgen

Was spielen wir eigentlich?

Wir sind gar nicht auf ein Genre spezialisiert. Wir haben Familien-, Kenner- und Expertenspiele im Regal stehen.

Wir mögen Worker-Placement, Deck-Building, Plättchen legen und noch viel mehr Spielmechanismen. Wir spielen gerne kooperative und auch kompetitive Spiele.

Vielleicht ist es einfacher zu sagen, was uns nicht gefällt: Exit-Games, knallharte Konfrontation und mit 4X werden wir auch nicht richtig warm.

Was sind denn Eure Vorlieben im Bereich ?

· · Web · 4 · 3 · 5

@jansenspott Ich spiele gerne Workerplacer, Deckbuildern und Enginebuilder. Gerne auch mal leichtere Kost, aber gerne auch Komplexeres. Das dann oft eher solo oder online, was daran liegt, dass ich physisch vor allem in der Familie spiele. Und ich glaube, Flamme Rouge hat sich wirklich zu einem Lieblingsspiel bei mir entwickelt, auch, weil meine Kinder es total gerne mit mir spielen.

@porreeundlauch Flamme Rouge soll wirklich gut sein. Wir haben es noch nicht ausprobiert.

Wir sind ja zu zweit, ohne Kinder. Aber trotzdem spielen wir gerne mal leichtere Spiele, einfach um Spaß zu haben und abzuschalten, ohne Knoten im Hirn.

@jansenspott Ich bin mir nicht sicher, ob Flamme Rouge für jeden was ist. Aber wenn man Radsport mag, ist es großartig.

@jansenspott Das ist nicht einfach zu sagen.

Es gibt, nicht wirklich ein Genre, dass ich gar nicht mag. Bei Partyspielen bin ich vielleicht etwas mäkeliger.

Aber Kartenspiele wie Magic, Netrunner oder seit einigen Wochen Worldbreakers haben es bei mir sehr einfach 😻

@tessaluniki Partyspiele haben wir noch gar nicht probiert. Mangels Party seit 2,5 Jahren und das Hobby Brettspiele hat uns erst vor 2 Jahren so richtig gepackt.

@jansenspott eine gute Frage :D auf jeden Fall viele...

Ich spiele eigentlich fast alle Arten von spielen; inklusive z.b. auch Kinderspiele obwohl ich keine Kinder habe :D

Thematisch gegliedert gibt es große bloecke im bereich fantasy (insbesondere Herr der Ringe) science fiction sowie ein etwas difuser Bereich mit z.b. Umweltbildung, Naturerfahrung etc.

Was mag ich nicht:
Risiko und aehnliche spiele mit früher player elimination und nur in sparsamen Dosen roll&write

@brettspielrat Roll@Write, ja, da sind wir auch unentschlossen. Flipper Mania gefällt uns, das ist witzig. Alles Andere aus dem Bereich hat uns bisher nur so mittelmäßig begeistert.

@jansenspott das wollte ich mir auch mal noch anschauen ;) was ich empfehlen könnte wäre railroad ink; das fand ich immer wenn ichs gespielt hab cool ;)

@brettspielrat Das kenne ich als App. Jo, ganz nett, aber die Frau werde ich damit nicht begeistern können.

@jansenspott Danke für die Frage, da musste ich auch erst mal genauer überlegen.

Der Ausschluß ungeliebter Genres fällt mir auf Anhieb auch leichter: Auktionsspiele, Social Deduction und Spiele, bei denen viel diskutiert wird (exemplarisch Dixit).

Sehr gerne spiele ich solo oder 2-Personen-Spiele. Legespiele, Optimierung, Tüfteln, Strategie, damit bin ich zu kriegen. Ich lern ganz gerne neue Spiele kennen, da schließe ich außer den og Genres auch nichts aus.

@Schnapunzel Moin - jo, viel Diskutieren ist auch nicht so unseres. Gerne gemeinsam Strategien abstimmen, bei kooperativen Spielen, das reicht aber auch. Wenn ich diskutieren will, spiele ich nicht. 😀

@jansenspott eigentlich wollte ich Dir lediglich "so isses" antworten, und jetzt? Jetzt häng ich auf YouTube und schau Jürgen von der Lippe und Günni zu 😅 die Woche fängt ja gut an

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
ruhr.social

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).