@atandi@literatur.social @SheDrivesMobility Anstelle des Anderthalbmeterunfugs hätte man festlegen können, dass zum Überholen die Spur zu wechseln ist und fertig. Es ist nicht möglich, ein Fahrzeug sicher innerhalb der eigenen Spur zu überholen, wozu braucht es da eine Abstandsregelung?

@mardor @atandi @SheDrivesMobility „Überholen nur auf einer anderen Fahrspur“ klingt auf den ersten Blick nach einer einfachen Regelung.

Leider sehen „Schutzstreifen“ durch ihre gestrichelte Linie wie eine eigene Fahrspur für Radfahrer aus und animieren so schon zum knappen Überholen.

Auch wenn sich ein Radfahrer aufgrund eines Anhängers, Ladung oder dem Ausweichen nach Links kommen, wäre die Spurenregel ggf. problematisch.

Folgen

@Sucher @atandi@literatur.social @SheDrivesMobility Die sogenannten „Schutzstreifen“ hießen bei ihrer Einführung 1977 noch ehrlich „Suggestivstreifen“. Ihr Ziel war die visuelle Fahrbahnverengung, um Autofahrende nicht durch breite Spuren zum Rasen zu verleiten. 20 Jahre später wurden sie unter CDU-Verkehrsminister Wissmann zur Akzeptanzerhöhung irreführend in „Schutzstreifen“ umbenannt, obwohl sie gar keinen Schutz bieten. Wissmann wurde danach Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA).

· · Web · 2 · 24 · 36

@mardor @atandi @SheDrivesMobility Na das erklärt auf jeden Fall das Missverständnis des Schutzes dieser Streifen. Danke für die Erklärung.

Danke für diesen Hintergrund, ich schreibe sie immer mit Anführungszeichen und spreche sie mit Airquotes... Wir haben hier in unserer Stadt ein paar besonders exquisite Exemplare...
brandenburg.vcd.org/der-vcd-in

@mardor @Sucher @atandi @SheDrivesMobility

@geeeero @Sucher @atandi@literatur.social @SheDrivesMobility In Ländern mit weniger autolobbygesteuerten Verkehrsministern haben diese Markierungen auch noch ganz andere Namen. In Belgien heißen sie Moordstrokje (Mordstreifen).

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
ruhr.social

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).