Folgen

Erinnert Ihr Euch noch an den „Elevated Transit Bus“ aus China, der drei Fahrspuren überbrücken sollte und oberhalb des verstopften Individualverkehrs fahren sollte. Mir war damals in der Animation aufgefallen, dass damit innerstädtische Kurvenradien nur befahren werden konnten, wenn das ganze Fahrzeug aus Gummi wäre. Der Animator sah das genauso.
youtu.be/ewFV4OnySeA?t=125

· · Web · 2 · 0 · 5

Nachdem das 72 Investoren nicht sehen wollten und den Betrügern stattdessen über eine Milliarde Euro hinterhergeworfen haben, hat nun wohl doch mal jemand geschaut, ob die Versprechen überhaupt geometrisch umsetzbar sein können. Das war’s dann mit der Schwindelei.
nzz.ch/mobilitaet/auto-mobil/d

@mardor Elon Musk hat das aber noch verfeinert. Er ist mit geschickter Marketingstrategie zum reichsten Menschen der Welt aufgestiegen. Und alle fressen ihm immer noch aus der Hand.

@katzenjens Der stellt ja auch außerhalb seiner Tunnelspinnereien durchaus funktionierende Projekte auf die Landebeine. Dass Tesla den Vebrennerabschied und SpaceX die Raumfahrt ein ziemliches Stück vorangebracht haben, steht eigentlich außer Frage. Ob er mit StarShip spektakulär scheitern oder Geschichte schreiben wird, muss sich noch zeigen.

@mardor Er jagt mit seinen Projekten natürlich andere. Aber alles andere ist entweder mit fremden Federn schmücken oder simpel Geld von Investoren verbraten. Und da sind wir wieder am Anfang.

@mardor Wenn man normale Straßenbahnen als Problem sieht, dann besser eine Schmalspur-Tram, die zwischen den Fahrspuren fahren darf, so dass dieser Raum bei Stau geräumt werden muss wie die Rettungsgasse.

@adorfer Wenn die Verstopfung der Straßen durch Autos das Problem ist, braucht man weniger Autos und Transitsysteme anstelle von Individualspuren statt zusätzlich.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
ruhr.social

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).