Folgen

Die Fernuniversität Hagen hat einen eigenen Verlag für ihre Zeitschriften und Forschungspublikationen gegründet, der sich durch die Besonderheit auszeichnet, dass alle Werke kostenlos herunterladbar sind. hagen-up.de/

· · Web · 2 · 85 · 99

@mardor
Zwei fragen dazu: Auf der Seite sehe ich eher Bücher, oder geht es mehr um Fachartikel?
Macht der Verlag ein ordentliches Peer-Review?

Ok. Eine weitere Frage noch: wie finanziert sich das, weißt du das?

@M
Ich weiß nicht, wie gut deren System skalieren würde, aber der Anfang sieht einen Beirat zur Qualitätssicherung im Peer-Review-Verfahren vor.
hagen-up.de/ueber-uns/#qualit%

Bei der Finanzierung rate ich nur, dass die Autoren an den Druckkosten beteiligt werden. Die tatsächliche Antwort will wohl erfragt werden: hagen-up.de/kontakt/

@mardor
Danke.
Also lese ich das jetzt so, dass da noch Fachzeitschriften entstehen werden und je nach Fachrichtung wird es ein entsprechendes Peer-Review geben.

Also mal im Auge behalten. Super.

Es gibt übrigens auch jetzt schon #OpenAccess Journale, die gebührenfreies (Platinum/DiamondOA) mit sauberem Peer-Review anbieten.
Z.B. die hier: beilstein-journals.org/
Finanziert über eine Stiftung.

@mardor

Aaaah, warum nur PDFs! Das ist so halbgar. Es ist jetzt wirklich nicht mehr so viel mehr Arbeit, aus einem vorliegendem Rohtext ein ePub zu machen. Aber dann potentieren sich die Lesemöglichkeiten.

@fabyk Gibt es da inzwischen brauchbare Werkzeuge? Ich hatte vor Jahren mal versucht, Skripte als ePub zu exportieren und fand das Ergebnis eher weniger lesefreundlich. Querverweise funktionierten nicht, Abbildungsbeschreibungen fehlten und das Inhaltsverzeichnis sah schrecklich aus.

@mardor

Hi Martin, leider waren das genau so auch meine Erfahrungen. Sobald als PDF gespeichert, kommen diese Phänomene. Ich hab normale Literatur mit entsprechend wenig komplexer Textstruktur mit zuviel Aufwand schon umgewandelt bekommen mit einem Set an "suche und ersetze" Befehle. Aber das fühlt sich in 2022 einfach nur dumm an.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
ruhr.social

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).