Folgen

Endlich mal wieder eine erquickende Regenfahrt 🚴🌧️ herrlich. Allein: ich brauche wohl eine gute Regenhose. Gibt es da Empfehlungen @mastobikes_de ?

@wolf_witte @mastobikes_de Ich hatte mir im Januar eine neue von Vaude gegönnt. Kann leider noch nicht wirklich eine Aussage treffen wie gut sie ist, da ich sie noch so gut wie nicht gebraucht habe.

@wolf_witte @mastobikes_de Definitiv nicht die arschteure von Mammut mit den durchgängigen Reißverschlüssen an den Bein-Außenseiten („Anziehen ohne Schuheausziehen war die USP“).
Regen sammelt sich beim Beugen des Knies in den Falten uns läuft dir seitlich ans Knie. 🙄

@wolf_witte @mastobikes_de
Tagle, ich habe seit 2 Jahren eine von PEARL iZUMi. Die gab es auch für lange Beine. Mit der bin ich eigentlich ganz zufrieden, aber sie erfordert entweder Vorausplanung oder eine gewisse Körperbeherrschung, da ich nicht mit angezogenen Schuhen in die Hose komme.
Also entweder vor der Abfahrt anziehen oder unterwegs die Schuhe aus- und wieder anziehen.
Ich meine, sie häbe um die 100,- € gekostet. Gonso.de soll gut sein, die Hosen sind mir aber zu kurz.

@wolf_witte @mastobikes_de zum pendeln habe ich mir bei decathlon die Hose geholt. Geht auch über die Schuhe 👟

@pavido @wolf_witte @mastobikes_de habe auch eine von Vaude mit der ich ganz zufrieden bin. Reißverschluss bis zum Knie - so kann man sie auch mit Schuhen anziehen. Hatte sie bisher nur im Winter im Einsatz - da ging es mit dem Schwitzen. Aber eine Regenbose, die dicht ist und in der man gar nicht schwitzt existiert glaube ich nicht.

@mastobikes_de @wolf_witte @mnmlist ist halt abgedichtet. Uns man dampft ja trotzdem und das bleibt alles unter der Folie 😄. Bräuchte es wie bei Geox Löcher.

@pavido @wolf_witte @mastobikes_de das ist eine mobile Sauna. Habe ich einmal getragen, so nass wie ich da vom schwitzen wurde kann ich durch Regen nicht werden.

@wolf_witte @mastobikes_de Ich habe rainlegs für oben und Hock Gamaschen bis zum Knie für unten.
Die Rainlegs lassen die Unterseite frei und ich schwitze dann nicht so.

@wolf_witte
@mastobikes_de
Ich verwende zum Radfahren bei Regen ein Regencape, was vorne bis über die Lenkerstange geht. Sieht zwar albern aus, aber hält Oberkörper und Beine trocken und man schwitzt nicht so wie in ner Regenhose, weil es ja von unten offen ist und daher gut belüftet.
Nur die Schuhe werden bei starkem Regen trotzdem nass.

@wolf_witte @mastobikes_de Ich hab für den Sommer eine kurze Regenhose von Endura und für kalte Tage eine lange Regenhose von Chrome und bin mit beiden grundsätzlich zufrieden. Bei mir hakt es eher am Regenschutz für die Füße ^^

@wolf_witte @mastobikes_de Vaude wurde ja schon genannt, die haben auch den Vorteil, nachhaltig und sozial zu arbeiten.
Vaude hat auch Füsslinge. Da dann die Hose drüber und fertig. Dann kann man auch im Starkregen fahren.

@Vinzenz @wolf_witte @mastobikes_de schließe mich dem an. Kann auch chibra empfehlen. Habe beide in kurz, wobei die chibra insgesamt etwas robuster ist und eine ganz praktische Tasche im Lendenbereich.

@wolf_witte @mastobikes_de Ich weiß nichts über die Produktionsbedingungen, aber meine Regenhose war von Tchibo, war in der Tat verdächtig billig und hält seit ewig.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
ruhr.social

Mastodon ist ein soziales Netzwerk. Es basiert auf offenen Web-Protokollen und freier, quelloffener Software. Es ist dezentral (so wie E-Mail!).